TUS St. Martin

Fussball

26. Juli 2015

Mit Beginn der Fussballsaison 2015/2015 gehen der SV Edenkoben und die Fussballabteilung des TuS St. Martin gemeinsame Wege. Mit der Gründung der Spielgemeinschaft SpVgg Edenkoben / St. Martin erhoffen sich die Verantwortlichen beider Vereine eine, mit zwei aktiven Mannschaften in der A-Klasse Rhein-Mittelhaardt und in der C-Klasse Rhein-Mittelhaardt Mitte um die vorderen Plätze mitzuspielen. Als Trainer fungiert Slawomir Stulin (1. Mannschaft) und Andreas Reinfrank (2. Mannschaft). Die A-Jugend wird von Alan Stulin trainiert.

Spielleiter Spielgemeinschaft

Andreas Schlick

Gartenstr. 9

67489 Kirrweiler

Tel.: 0176 32303682

Spielplan 1. Mannschaft : http://www.fussball.de/spieltag/a-klasse-rhein-mittelhaardt-kreis-rhein-mittelhaardt-a-klasse-herren-saison1516-suedwest/-/staffel/01ORME5QFO000005VV0AG813VV6EL2RT-G#!/section/matches

Spielplan 2. Mannschaft: http://www.fussball.de/spieltag/c-klasse-rhein-mittelhaardt-staffel-mitte-kreis-rhein-mittelhaardt-c-klasse-herren-saison1516-suedwest/-/staffel/01OU73T5I0000001VV0AG813VS7LCAJK-G#!/section/stage

Spielplan A Junioren: http://www.fussball.de/spieltag/a-junioren-1kreisklasse-rhein-mittelhaardt-kreis-rhein-mittelhaardt-a-junioren-1kreisklasse-a-junioren-saison1516-suedwest/-/staffel/01OT7OL3P0000001VV0AG813VT2R60UQ-G#!/section/stage

Aufgrund der aktuell sehr hohen Temperaturen haben die Verantwortlichen des TuS St. Martin sowie des Turngau Speyer beschlossen, die für Sonntag, 5. Juli 2015, in der Turnhalle sowie dem Sportplatz in St. Martin geplanten Wettkämpfe im Geräteturnen und der Leichtathletik abzusagen.

Stattdessen wird das 28. Gau-Bergturnfest am Sonntag, 13. September 2015, stattfinden.

Alle bisher getätigten Meldungen zur Teilnahme verlieren ihre Gültigkeit, neuer Meldeschluss ist der 29. August 2015. Die Ausschreibung auf der Homepage des Turngau Speyer wird entsprechend angepasst.

Eine Teilnahme an Pfalzmeisterschaften ist immer eine spannende und aufregende Angelegenheit, nicht nur am Wettkampftag, sondern schon während der Vorbereitungen: Die Sportler müssen immer wieder Neues lernen und haben ständig das Gefühl, nicht genügend Trainingsstunden absolviert zu haben. Besonders bei Gruppenwettkämpfen ist das so eine Sache, denn die Teilnehmer sind keine Einzelkämpfer, sondern stehen als Mannschaft mit mindestens sechs Mitgliedern gemeinsam auf der Fläche, sei es für eine Bodenübung, eine Gymnastikvorführung oder einen Tanz.

Das simple Sprichwort „Wer als Gruppe auftreten möchte, muss auch als Gruppe trainieren“ wird sowohl im Training als auch im Wettkampf erfahrbar und die Gruppenwettkämpfer lernen dadurch vieles für ihr Leben: Sie sind team- und gruppenfähig, diszipliniert, verantwortungsbewusst, ehrgeizig, belastbar und fair.

Da die Turngruppenwettkämpfe Vielseitigkeitswettkämpfe sind, liegt es nahe, dass man sowohl oft als auch sehr unterschiedliche Disziplinen trainieren muss. (Die Teilnehmer verbringen also viel Zeit miteinander…)

Bei den diesjährigen Pfalzmeisterschaften in Rodalben gingen zwei Mannschaften aus St. Martin an den Start.

Die Tanzsportgruppe mit Annika Ziegler, Sophie Pfeiffer, Ann-Kathrin Müller, Caroline Kiefer, Theresina Ott, Anna Willem, Karla Knecht, Julia Rohr, Juliane Breitner, Annika Pister und Amelie Knecht starteten im Kürbereich in der Altersklasse der Erwachsenen. Anna Renner fehlte krankeitsbedingt. Die jungen Frauen hatten in den Disziplinen Turnen, Tanzen, Medizinball-Weitwurf gemeldet und freuten sich über persönliche Bestleistungen auf Pfalzebene im Bodenturnen und Tanzen. Sie belegten mit 27,25 Punkten den 2. Platz und qualifizierten sich somit für die Deutschen Meisterschaften im Oktober in Karlsruhe.

Die Nachwuchsgruppe mit Marie Becker, Sarah Deck, Josephine Gerhard, Marlene Langhäuser, Maya Megerle, Romina Mohr, Leonie Riesterer und Anna Seyler wählten im Pflicht-Wettkampf die Disziplinen Turnen, Tanzen, Gymnastik mit dem Handgerät und Medizinball-Weitwurf. Sie erzielten im Tanzen die Höchstwertung von 10,00 Punkten und belegten mit einer Gesamtwertung von 39,25 Punkten in ihrer Altersklasse den 1. Platz. Dieser Wettkampf endet auf Pfalzebene.

Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften für die erzielten Leistungen und Platzierungen!

 

RTkwMDJBMUEtQjZDMS00ODQxLThGODUtOEZCNDVGOEJGOThGQGZyaXR6LmJveA;jsessionid=9AAD7F00FD4C25969C2696283A8758B3-n1 DSCN4434

TuS St. Martin engagiert sich beim Dorffest der Ortsgemeinde am 18. Juli 2015

Smile                     Grill

 

Liebe TuS-Mitglieder,

am Samstag, 18. Juli 2015, findet rund um die Alte Kellerei ein Sommerfest der Ortsgemeinde St. Martin statt.

Der TuS möchte sich hierbei mit einem Essensstand beteiligen. Der Erlös aus dem Verkauf von Würstchen & Co. Kommt zu 100% dem Verein zugute und soll für gewünschte Neuanschaffungen eingesetzt werden.

Damit die Maademer an diesem Tag alle satt werden, suchen wir noch helfende Hände für Auf-/Abbau, Essensausgabe usw. Bitte tragt euch dafür zahlreich in die Helferliste ein, welche in der Turnhalle am Infobrett hängt, oder meldet euch bei einem Vorstandsmitglied!

Im Voraus herzlichen Dank für eure Unterstützung!

 

Viele Grüße

Die Vorstandschaft

 

Am 6.02.2015 fand die satzungsgemäße Generalversammlung des Turn- und Sportvereins mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt:

Vorsitzender:       Bernhard Zenker
2. Vorsitzende:     Uschi Kiefer
Kassenwartin:      Sarah Schmier
Schriftführerin:    Gabi Weber

Als neuer Kassenprüfer wurde Daniel Becker gewählt; Alexander Schreieck bleibt noch ein weiteres Jahr im Amt.

Weiterhin wurden die ebenfalls der Vorstandschaft zugehörigen Abteilungsleiter Elke Dotzler (Gymnastik & Tanz) und Andreas Schlick (Fußball) von der Generalversammlung in ihrem Amt bestätigt. Die Abteilungsleitungen Turnen und Freizeitsport bleiben vorerst unbesetzt.

Die neue Vorstandschaft bedankt sich im Namen aller TuS-Mitglieder bei den scheidenden Vorsitzenden Timo Glaser und Stefan Knecht sowie bei Heiko Christmann, Sandra Tillmann (beide Abteilungsleitung) und Daniel Christmann (Kassenprüfer) für ihre gute Arbeit und das große Engagement zum Wohle des Vereins. Ein besonderer Dank gilt Kurt Föhrenbach, der sich über 15 Jahre als Kassenwart zuverlässig um die finanziellen Belange des Vereins kümmerte.

Der TuS St. Martin zählt aktuell rund 800 Mitglieder. Es werden zahlreiche Trainingsstunden in den Bereichen Turnen, Tanz, Fußball, Senioren und Breitensport angeboten.

gez. Uschi Kiefer, 2. Vorsitzende

Benedikt Renner, Physiotherapeut mit Praxen in Neustadt, Dannstadt-Schauernheim und seit kurzem auch in Kirrweiler, erfüllte den Tanzsportlerinnen des TuS St. Martin einen langgehegten Wunsch:

Er spendierte ihnen schwarze T-Shirts, versehen mit dem Vornamen der jeweiligen Sportlerin.

Somit ist die Gruppe als solche sofort zu erkennen, wenn sie zu Auftritten, Wettkämpfen oder Lehrgängen in Erscheinung tritt und weist gleichzeitig auf den Herkunftsverein TuS St. Martin und die Physiotherapie-Praxis in Kirrweiler hin.

Benedikt Renner, gebürtiger St. Martiner und ehemaliger Bundesliga-Turner, fühlt sich dem Verein seiner Kindheit immer noch sehr verbunden und unterstützt gerne die Tanzsportgruppe, in der seine jüngste Schwester mitwirkt.

Die Gruppe freut sich über ihr neues Outfit und bedankt sich ganz herzlich!

DSCN4365 DSCN4359 DSCN4356

Sehr spät erst im Dezember diesen Jahres wurden die Rheinland Pfalzmeisterschaften der Turner in Koblenz ausgetragen. Die Tatsache, dass dieser Termin schon in die Zeit der Weihnachtsfeier und direkt hinter den Schellenberger Pokal fällt, als auch, dass zwischen der Qualifikation und dem eigentlichen Wettkampf doch eine sehr lange Zeitspanne lag, war sicherlich nicht förderlich für die Turner aus St. Martin. Dennoch traten 2 Teams vom TUS die Reise mit durchaus berechtigten Titelchancen an.

An den Start in der offenen Jahrgangsklasse Kür KM 2 ging mit Julian Danner, Peter Lechner, Beni Schreieck, Lucas Moll, Philipp Mäuslein und Maik Kuntz eine Mannschaft die zwar schon eine Menge Wettkampferfahrung mitbringt, aber im Altersdurchschnitt doch noch zu den jüngeren in diesem Wettkampf zählt. Man merkte deutlich, wer bereits Tags zuvor den Pokalwettkampf bestritten hatte. Gegen den TV Bad Bergzabern, den TV Ingelheim und einen Teil der Bundesligamannschaft des TV Koblenz konnte man an diesem Tag leider nicht bestehend. Dennoch war der 4 Platz ein sehr positives Ergebnis und ein gelungener Abschluß der Wettkampfsaison.

In der Jugendklasse Jahrgang 2001 und jünger Kür KM 3 war die Aufgabe für Finn Mac Strasser, Aaron Wilhelm, Jonathan Schröder und Daniel Gallengher nicht gerade leicht. Mussten sie doch das krankheitsbedingte Fehlen von Alexander Stephan kompensieren. Sie nahmen sich die Anweisungen ihres Betreuers Rudi Christmann zu Herzen, turnten ihre Übungen ohne größere Fehler durch und zeigten sich während des ganzen Wettkampfs sehr konzentriert. Als sie dann bei der Siegerehrung als erste aufgerufen wurden und den Platz ganz oben auf dem Siegerpodest einnehmen durften, fiel die Anspannung sichtlich von ihnen ab und sie konnten ihren Titelgewinn freudestrahlend feiern.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

Unbenannt1

GENERALVERSAMMLUNG

20. Januar 2015

Ohne Titel

Die Stimmung beim Turn- und Werbeabend des TuS St. Martin war super und die Zuschauer vom dargebotenen Programm begeistert. Viele Besucher, die zum ersten Mal bei der alljährlich durchgeführten Veranstaltung anwesend waren, zeigten sich total überrascht, dass „ein kleiner Turnverein in einem kleinen Dorf“ so viel an sportlichen Talenten und Darbietungen aufzeigen kann:

Eisbären boten ihre Kunststücke dar, Barren- und Trampolinturner zeigten ihr beachtliches Können, Eulen verzauberten die Zuschauer mit Akrobatik, Aerobic-Teilnehmerinnen imponierten durch enorm hohes Tempo, es wurde eindrucksvoll für den Frieden getanzt und schließlich die Lebensstationen eines Turners humorvoll dargestellt.

Jedem in der Halle wurde deutlich, dass im TuS St. Martin tolle Sportangebote für viele Altersklassen bestehen und am Ende dieses kurzweiligen Abends waren sich alle Akteure und Zuschauer einig, schöne und beeindruckende gemeinsame Stunden verbracht zu haben.

Der Dank des Vereines geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer vor und hinter den Kulissen, an die Förderer und die Spender der tollen Tombola-Preise verbunden mit dem Wunsch für ein gutes und friedvolles Jahr 2015.

IMG_2684 IMG_2572 IMG_2537 IMG_2664 IMG_2661 IMG_2543 IMG_2733 IMG_2703IMG_2619IMG_2750IMG_2565

Lauter glückliche Gesichter waren nach der Veranstaltung „Rendezvous der Besten“ in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle zu sehen: Die besten Gruppen aus „It´s Showtime“ durften hier ohne Bewertungsdruck auftreten, ihre Pokale in Empfang nehmen und sich von den Zuschauern feiern lassen – die Veranstaltung ist quasi die Siegerehrung von der im Oktober stattgefundenen Qualifikation.

Die Tanzsportgruppe des TuS St. Martin hatte viel Freude an ihrem Auftritt und ist stolz, sich für ein weiteres Jahr „Showgruppe des Pfälzer Turnerbundes“ nennen zu dürfen. In ihrer Darbietung „Ein Menschheitstraum“ stellen die jungen Frauen ihre Vision einer friedlichen Welt dar und setzen so eindrucksvoll ein Zeichen für Frieden und Gerechtigkeit.

20141122_223843

Page 3 of 10«12345»...Last »